Liebe muss nicht perfekt sein, sondern echt!
  Liebe muss nicht perfekt sein, sondern echt!

 

echt sein und Wahrhaftigkeit

 

 

Maria: Wahrhaftigkeit ist für mich die Basis einer erfüllenden Partnerschaft. Die Wahrhaftigkeit fängt zuerst bei mir an. Ich erforsche mich ehrlich, wie es mir geht, was ich denke und fühle. So lerne ich mich und meine Bedürfnisse kennen und kann mich selbst achtsam behandeln. Ich lasse Kay wissen "Wer ich gerade bin" und wie es mir geht. Ich stelle mir vor, dass ich aus Glas bin und Kay alles von mir sehen darf. Ich glaube, dass totale Ehrlichkeit die Basis für echte Liebe und Intimität ist. Wenn ich wahrhaftig bin, nichts verstecke bin ich lebendig.

 

Kay: Für mich ist Wahrhaftigkeit eine wesentliche Fähigkeit, welche mir nicht beigebracht wurde. Mühsam musste ich Sie erst einmal erlernen und mich auch heute immer wieder neu auf Sie ausrichten. Einerseits wurde ich zwar so erzogen nicht zu lügen, andererseits wurde ich aber nicht dazu ermuntert meine Gefühle und Bedürfnisse wirklich zu erkennen und auszudrücken. Das ist ja wesentlich, um mit mir selber wahrhaftig sein zu können. Ich sollte nett sein, aber nicht ehrlich.

 

Maria: Vor Jahren fragte mich jemand: "Hast du die Bereitschaft, dich vor dir selber zu erschrecken?" Zu der Zeit habe ich mich für einige meiner Gedanken und Gefühle geschämt und mich innerlich verurteilt. Das hat viel Energie gekostet und mein Befinden noch verschlechtert. Wenn ich heute zum Beispiel wütende Gedanken habe, frage ich mich selbst liebevoll was mich bedrückt oder ärgert. Danach kümmere ich mich darum und mir geht es schnell wieder gut. Ehrlich mit mir zu sein und mich selbst kennen zu lernen gehen für mich Hand in Hand. Wenn ich mir selbst etwas vor mache entsteht eine Fantasiefigur. Mit dieser Fantasiefigur gehen meine Mitmenschen in Resonanz. Ich fühle mich in der Konsequenz dann nicht gesehen und nicht gemeint. Für erfüllende Beziehungen muss ich also mein wahres Ich kennen und zeigen.

 

Kay: Für mich bedeutet, wahrhaftig zu sein in einem ständigen Selbstbeobachtungs- Prozess zu sein. Ich erforsche mich und möchte mich gut kennen lernen, um zu bemerken ob ich der "echte Kay" bin, der mit dem Leben strömt, oder ob ich der Kay bin, welcher von Stressmustern oder Konditionierungen beherrscht wird. - Jemand der quer im Strom des Lebens liegt und sich dadurch selber Schmerzen und Leid zufügt. Wenn ich aufrichtig in der Lage bin, zu sehen was in mir vor sich geht, kann ich es mir bewusst machen und die Energie wird wieder frei. Dafür muss ich allerdings anerkennen, dass ich lichtvolle und dunkle Anteile in mir habe. Wahrhaftig sein bedeutet für mich, gerade auch die dunklen Seiten in mir gut zu kennen, zu akzeptieren und verantwortungsvoll mit ihnen umzugehen. Je erwachsener ich bin, desto wahrhaftiger kann ich sein und umso mehr kann ich echt lieben.

 

Maria: In meiner ersten Ehe wollte ich lieb und unkompliziert sein. Ich habe viele meiner Gefühle und Bedürfnisse nicht angesprochen um meinen Partner, wie ich dachte, nicht ständig zu nerven. Damit habe ich die Verantwortung für mein Wohlergehen abgegeben. Mein Mann sollte selbst wissen, was ich bräuchte. Er sollte der Prinz in der schillernden Rüstung sein, der mich glücklich machte. Nach 18 Jahren Partnerschaft waren wir beide leer und frustriert. Heute weiß ich, dass es gar keine Prinzen gibt, die alle geheimen Wünsche erfüllen und eine Frau glücklich machen können. Ich habe rausgefunden, dass ich für mein Glück selbst verantwortlich bin. Ich muss wissen was mir gut tut und es auch sagen. - Und wenn mein Partner meine Wünsche nicht erfüllen kann oder möchte, ist es meine Aufgabe für mich zu sorgen.

 

Kay: Wenn ich wahrhaftig sein kann, dann benötige ich keine Projektionsflächen mehr. Ich brauche keine Menschen, denen ich unbewusst Rollen "in die Schuhe schiebe". Ich kann mich selber und auch andere klar und frei sehen und lieben. Ich muss nicht manipulieren und kann mein Leben frei gestalten. In der Partnerschaft ist Platz für erfüllte Liebe und Intimität. Das Zusammensein ist lebendig, kreativ und aufregend.

 

 

Wenn Ihr hier inspirierende Impulse bekommen habt, und auch Wahrhaftigkeit lernen möchtet geben wir unsere Erfahrungen sehr gerne an euch weiter.